Diamanten

 

 

 

Da in letzter Zeit immer mal Anfragen bezüglich Diamanten als Anlage gestellt werden, widmen wir uns kurz diesem Thema.

 

Diamanten sind im Vergleich zu Gold oder Silber selbst bei kleinen Stückelungen noch  "teuer". So kostet aktuell ein Diamant mit 0,30 Karat, Farbe G, Reiheit IF, Schliff, Prop., Politur und Symetrie jeweils EX, stolze 763,98 €.

 

Falls Sie sich in ein paar Jahren von dem Diamanten trennen wollen, wem verkaufen Sie den Diamanten?

 

Im Vergleich dazu kostet 1 g Gold ca. 42 €. Das lässt sich auch verkaufen. Selbst im Freundes- kreis gibt es dafür Möglichkeiten. Aber einen kleinen Diamantensplitter für ca. 800 €? Das müssen Sie selbst entscheiden.

 

Seit ca.2 Jahren gib es auch Sparpläne für Diamanten. Wenn Sie monatlich 50 € in Ihren Diamnatensparplan sparen, müssen Sie ungefähr 16 Monate sparen um den o. g. 0,30 Karäter für ca. 800 € zu besitzen. Da solche Sparpläne Verwaltungskosten von mindestens 60 € pro Jahr haben, müssen Sie noch einen Monat länger sparen und sind schon bei 17 Monaten. In der Zwischenzeit arbeitet der Anbieter mit Ihrem Geld.

 

Angenommen Sie machen das 10 Jahre und wollen Ihre Diamanten verkaufen. Wem verkaufen Sie diese? Natürlich dem Diamanten -Sparplanabieter. Nehmen wir einmal an, der Anbieter würde Ihnen die Diamanten tatsächlich abkaufen, was meinen Sie zu welchem Preis? Sind Sie der Meinung Sie erhalten den Preis, den die Steine angeblich wert sind? Sicher nicht, denn er muss sie ja wieder verkaufen. Und da eine alte Kaufmannsweisheit schon sagt: "Im Einkauf liegt der Gewinn", wird er Ihnen wahrscheinlich 20-30 % weniger bezahlen. Oder noch weniger.

 

Es gibt auch das Konstrukt Bruchteilseigentum. Mehrere Käufer erwerben gemeinsam einen großen Diamanten, der natürlich günstiger ist wie mehrere kleine. Alles schön und gut. Aber was ist wenn Sie Ihren Anteil verkaufen wollen? Können Sie Ihren Anteil einfach abschneiden? Es muss also jemand gefunden werden, der Ihren Anteil übernimmt. Und wenn der Verkäufer einen Käufer sucht, macht er das umsonst? Und zu welchem Preis wird Ihr Anteil verkauft?

 

Wir raten von solchen Modellen ab und empfehlen stattdessen lieber kleine Goldbarren zu erweben. Siehe dazu auch die Rubrik Edelmetalle.

 

 

PIM Gold /PGD und Bonus Gold GmbH

 

Razzia bei PIM Gold GmbH.

 

Am Mittwochnachmittag wurde der Firmensitz der PIM durchsucht. Eine Person wurde festgenommen. Vermutlich handelt es sich um den Geschäftsführer. Lesen Sie mehr.......

 

 

Bei Bonus Gold GmbH haben wir die Recherchen aufge-nommen.

 

Sobald wir letzte verlässliche Informationen aus der Türkei und von den Wirtschafts-prüfern haben, veröffentli-chen wir diese. 

Wegen den Regulierungen im Finanzbereich suchen viele Vermittler nach unregulierten Produkten.

 

Deshalb sprießen die Goldvertriebe wie die Pilze aus dem Boden . Wir werden uns in Kürze dem Thema widmen und prüfen welche Firmen und Produkte gut sind und von welchen Sie besser die Finger lassen.